Faltrad

Mit dem aufsehenerregenden Pilotprojekt startete im April 2012 in München das bislang einzigartige Mobilitätskonzept, das die kostenlose Mitnahme eines Faltrades im ÖPNV auch während der Sperrzeiten ermöglicht und aktiv bewirbt.

Im Januar 2013 folgte der Verkehrsverbund der Landeshauptstadt Stuttgart – auch hier wird ausschließlich über den teilnehmenden Fachhandel ein Sondermodell zu speziellen Konditionen angeboten. Mit Hamburg übernahm nun der dritte deutsche Verkehrsverbund das zeitlich auch hier unbefristete Konzept.

Wie in den beiden Südmetropolen handelt es sich auch in der Hansestadt um ein Gemeinschaftsprojekt des dortigen Verkehrsverbundes, des ADFC Landesverbandes sowie des deutschen TERN Generalimporteur, der Hermann Hartje KG.

 

 

 

© Copyright - tern-Verkehrsprojekt